#
Micro Chip Mafia

Micro Chip Mafia

CHIP-MAFIA SCHLÄGT ERBARMUNGSLOS ZU UND ERHÄLT MONOPOL!(Kriechen Politiker und Medien der Chip Mafia auf den Leim?)

  • 30.10.2000 Basel: verabschiedete ein Gesetz, dass alle gefährlichen Hunderassen gechipt werden müssen!
  • 31.10.2000 – Tagesschau des Schweizer Fernsehens, Zitiat:„Nach den schweren Unfällen mit Kampfhunden im In – und Ausland handelt das Bundesamt für Veterinärwesen. Als Sofortmassnahme wurde eine Anlauf- und Beratungsstelle geschaffen. Ab morgen kann sich jedermann unter der Hotline Telefonnr. +41-31-322 22 99 beraten lassen. Die Beratungsstelle richtet sich an Hundehalter, aber auch an besorgte Bürger. Vorgesehen ist zudem, alle Hunde mit einem Microchip zu markieren und in einer Nationalen Datenbank zu registrieren.“

FRAGE: Seit wann hat irgendein Hund Beisshemmungen mit einem implantierten (Fremdkörper) Microchip? Was hat das mit dem viel zitierten Thema „Kampfhunde“ zu tun? Diese Hetzkampagnen, nicht nur gegen Hunde, sind geplante Sache und beleidigen nicht nur unsere Intelligenz!

1. Was wird mit einer einzelnen Chipregistrierung eingenommen? (SFr. 20.00!?)

2. Wer ist Eigentümer der Registrierfirma?

3. Wohin fliesst das Geld der Registrierung?

Handelt es sich um diese private Firma?

Dazu einige Daten aus dem Jahre 1994 aus dem Eidgenössischen Handelsregisteramt

Verwaltungsrat und Managmentposition.Anis Animal Identity Service AG, Winterthur

HR Eintrag Branche/Produkte: Tierärzte, Tierspitäler, Tierschutz Beschäftigt sich mit der Pflege der Datenbank zur Registrierung von Microchips gekennzeichneten Tieren. Kapital Fr. 51’000.–, Liberierung Fr. 30’000.–, Titel Nominalwert Fr. 1000.–

Rechtsform Aktiengesellschaft. Firmendomizil & Postadresse Ch. Modl, Bosshardengässchen 2, 8400 Winterthur Gleichzeitig Ex-SKG Anwalt (war Vorstandsmitglied)

Vorstand:Hans W. Müller, Seuzach (Ex-Präsident der Schweizerischen Kynlogischen Gesellschaft (SKG) und immer noch amtierender Präsident eines der grössten Hundeverbände (FCI).

Holenstein Roger, Müllheim (TG), Pos. VR-Präsident (War Vizepräsident im Schweizer Tierschutz STS, Basel).

Mit solchen Leuten kann man interessante Geschäfte zu machen.

Gegen die SKG läuft zur Zeit eine Nachsteueruntersuchung. Es ist noch nicht bekannt in welcher Höhe Quittungen und Belege fehlen, ob es nur 500’000 oder 1.2 Mio. SFr. sind, wie auch immer, es war in der Zeit wo Hr. Müller SKG Präsident war.

Hr. Holenstein wurde bekannt durch Schlagzeilen, kaufte er doch eine Liegenschaft in Mitten eines Dorfes angeblich für ein Tierheim, im Namen des Tierschutzvereines. Für den Tierschutzverein jedoch völlig wertlos, da keine Baubewilligung vorhanden war und vergeben wurde und natürlich viel zu teuer! Noch Fragen offen?

4. Seit vielen Jahren schon werden die meisten Hunde tätowiert. Zudem weiss man in jedem Fall von beissenden Hunden, ist die Identität des Hundes und des Besitzers bekannt. Dazu braucht es kein Microchip, für dessen pures Eintragen der Adresse sFr. 20.00 kassiert wird.

Für Ihre Hinweise zur Klärung offener Fragen bedanken wir uns im voraus.

SHARES
205
LIKES
205
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #