#
Golden Retriever

Golden Retriever

Herkunftsland: Grossbritannien

Erscheinungsbild des Golden Retriever

Mittelgross (Rüden 56-61 Hündinnen 51-56 cm) mit goldenen Fahnen ausdauernd und auch im Wasser brillant. Harmonisch proportioniert, kräftig, mit robuster Konstruktion aber doch sehr sanftmütigem Ausdruck.

Wesen

Treu und leicht führig, sehr arbeitsam und auch ein oft geschätzter Familienhund.

Auszug aus dem Standard

Ruhiges Gangwerk mit starkem kraftvollem Schub. Vorder und Hinterläufe bewegen sich auf zur Körpermittelachse parallel verlaufenden Ebenen. Macht lange lockere Schritte, ohne Neigung die Vorderläufe zu heben. Glattes oder welliges Haar mit schönen Fahnen. Dichte und wasserabweisende Unterwolle. Jede Tönung von Gold, jedoch nicht rot. Ein wenig weiss ist erlaubt, aber nur auf der Brust. Elegant aufgesetzter und proportionierter Kopf.

Breiter Schädel jedoch nicht schwer. Der Fang ist etwa gleich lang wie vom Stop bis zum Hinterhauptbein, ist kräftig, breit und hoch. Stark ausgeprägter Stop und schwarzer Nasenspiegel. Dunkelbraune weit auseinander stehende Augen, mit dunklen Lidspalten. Mittelgrosse Ohren, von vorne gesehen ungefähr auf der Höhe der Augenlinie angesetzt. Muskulöser Hals von guter Länge mit klaren Linien. Vollständiges vollzählig und regelmässiges Scherengebiss mit kräftigem Kiefer. Gerade Vorderläufe mit guten Knochen. Regelmässige und schräge Schulter. Schulterblatt und Oberarm haben gleiche Länge, so dass Läufe vom Ellenbogen bis zum Boden unter den Körper gesetzt sind. Der Ellenbogen ist anliegend am Brustkorb. Kräftige und muskulöse Hinterläufe. Unterschenkel fest und Knie gut gewinkelt. Sprunggelenke tiefgestellt, weder ein- noch auswärts gedreht (nicht Kuhhessig).

Hintermittelfüsse sind senkrecht (v. hinten gesehen).Pfoten rund, katzenartig. Der Brustbereich mit gut tiefgezogenen und gewölbten Rippen. Gerader Rücken mit kräftiger nicht zu kurzer Lende. Die Unterlinie des Bauches verläuft waagrecht.

Jedes vom Standard abweichende Erscheinungsbild wird an Ausstellungen je nach Fehler mit Minuspunkten abgewertet bzw. bestraft.

Herkunft des Golden Retrievers

Erster bekannter Züchter von Golden Retriever war der Engländer Sir Dudley Marjoribank, Lord of Tweedmouth. Er begann seine Zucht mit dem wellhaarigen und gelben Rüden „Nous“ und der Tweed-Waterspaniel Hündin „Belle“. Aus dieser Verbindung gingen 1868 vier gelbe Welpen hervor. Lord Tweedmouth verstarb bedauerlicherweise im Jahre 1894. Denn erst seit dem Jahre 1913 gilt der Golden Retriever als eigenständige Rasse im Englischen Kennel Club (KC). Bis zum Jahre 1920 wurde diese Rasse auch unter dem Namen „Gelber Retriever“ geführt.

Golden Retriever

Im VDH, der als Mitgliedsstärkster Rassehundeverband in Deutschland zählt, wurde erst 1962 der erste Wurf aus einem in Holland gezüchteten Rüden und einer englischen Hündin ins „Sammelzuchtbuch“ aufgenommen. Es brauchte also fast 100 Jahre bis diese Rasse auch in Deutschland Fuss fassen konnte.

Die heute so grosse Beliebtheit dieser Hunderasse ist sicher auch zurückzuführen auf die Werbung grosser Hundefutter Hersteller, worin diese Hunde im Werbelayout erschienen und suggestive mehr und mehr an Bekanntheit erlangten.


SHARES
205
LIKES
205
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #