#
Slowakische Hunderassen

Slowakische Hunderassen

Slovensky Cuvac
Slovensky Kopov
Slowakischer Rauhbart
Tschechoslowakischer Wolfhund


Slowakische Hunderassen

Die aus der Slowakei stammenden Hunderassen gehören überwiegend zu den mittelgroßen und großen Hunderassen. So ist die Slowakische Schwarzwildbracke als mittelgroßer Laufhund klassifiziert und zeichnet sich zusätzlich durch ihr Talent als Wachhund aus. Kopov, wie diese Rassehunde auch genannt werden, sind sehr ausdauernd, haben eine gute Nasenleistung und Wildschärfe. Ihre Eigenart stundenlang bellend unterwegs zu sein, macht sie zwar zu ungeeigneten Stadthunden, aber mit ihrem Gebell geht auch ein Mut einher, der nicht einmal vor ausgewachsenen Keilern zurückschreckt.

Der Slowakische Rauhbart hat seinen Ursprung ebenfalls in der Slowakei. Er gehört zu den Vorstehhunden und ähnelt dem Deutschen Drahthaar. Für die Jagd sind diese Hunde wie geschaffen. Ab dem Schuss bis zur Nachsuche sind sie äußerst gewissenhaft unterwegs, gut im Apportieren und bei der Wasserarbeit. Weitere slowakische Hunderassen sind der Slovenský Cuvac und der Tschechoslowakischer Wolfhund. Beides sind Hütehunde mit großer Statue. Vor allem der Wolfhund ist jedoch wegen seiner besonderen Zuchtziele, seiner Leistungsfähigkeit und Fährtensicherheit sehr beliebt. Er muss jedoch frühzeitig und konsequent sozialisiert werden, um keine bleibende Scheu zu entwickeln. Dann eignet er sich auch als vielseitig einsetzbarer Diensthund. Im Schweizer Kanton Tessin stehen die Hunde noch auf der Rasseliste, was bedeutet, dass ihre Haltung dort bewilligungspflichtig ist. Alle weiteren Hunderassen haben wir Ihnen auf unserer Webseite übersichtlich zusammen getragen, alphabetisch sortiert und mit Bildern versehen. So können Sie slowakische und andere Rassehunde optimal vergleichen.

SHARES
205
LIKES
205
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #