#
YORKSHIRE TERRIER’S D’ELITE D’OR & PANORAMA

YORKSHIRE TERRIER’S D’ELITE D’OR & PANORAMA

Leistungen – Referenzen

 

1979
Mitglied im SV-VDH Augsburg, meine Frau im SC (Schäferhundeclub SKG-FCI). Diverse Deutsche Schäferhunde an der Schweizermeisterschaft des SC, 1986 bester Schweizer an der WUSV-SV Europameisterschaft aus unserer Zucht. Aufgabe der Schäferhundezucht und Verkauf des Zwingernamens. Besitzer des Rüden Mutz v. Beilstein. Vier Brüder von Mutz liefen an der Deutschen Siegerprüfung. Ein Bruder von Mutz ging als SV-Bundessieger in die USA. Einziger Deckakt aus Mutz brachte den jüngsten Teilnehmer der SC Siegerprüfung 1986, der den 11. Platz erreichte.1983
Wechsel auf die Rasse Yorkshire Terrier mit neuem Zwingernamen v. Panorama. Kauf der Hündin Waikiki Lady vom Weisser Rheinbogen, Frau Martha Göbel, Köln. Die Blutlinie der 1991 verstorbenen Frau Göbel wird von uns weitergeführt.

1987
Kauf des Rüden Phil Y.T. Fangor, Geb. 10.11.81 (Pol. FCI Ch. + EHU Weltsieger 86). Der Rüde ist immer noch sehr gut wohlauf und deckte mit 14 Jahren noch ohne Probleme mit gesunder Nachkommenschaft!

1989
Kauf des Rüden Rocky of Grassy Valley (KFT-Jgd. Ch.). Dieser Rüde brachte 1991 im VDH die Bundessiegerin.

1990
Kauf des Rüden Quinto of Grassy Valley (VDH/Deutscher Ch. etc.). Die Nachkommenschaft zeigt sich gesund, zudem war seine Tochter Bonny M 1990 bereits FCI-VDH Europasiegerin, Deutscher Champion etc.. Mercedes vom Panorama wurde erstmals ausgestellt an der Int. FCI-SKG-Ausstellung Langenthal und erreichte in der Jugendklasse „Exzellent“.

1991
H. Wirth gibt den Austritt aus der SKG-FCI, wegen Schikanen, Rufmord, Neid etc.. Diverse polizeiliche Hausverbote werden erteilt unter anderem der FCI-Hunderichterin Frau Prof. Elisabeth Clerc, Boll (BE) die uns mit falschen Angaben im Kontrollbericht verleumdete und fast ein Jahr lang auch uns schikanierte. Bereits zuvor wurde uns telefonisch mitgeteilt, dass Frau Clerc (Präsidentin des Schweizerischen Zwerghundeclub / SKG) in einem Kaffee im Ausland zusammen mit einer bekannten Hundehändlerin beobachtet worden sein soll. Eintritt in die Österreichische Hundesport Union (ÖHU) im Dachverband der Europäischen Hundesport Union (EHU), Sitz Salzburg, mit dem Zwingernamen D’ELITE D’OR.

1992
Gründung des Schweizerischen Yorkshire Terrier Club (ohne Eintrag) integriert im Rahmen der EHU. R. Wirth übernimmt das Amt des Präsidenten. Europasieger und Zuchtgruppensieger an der EHU Europasiegerschau in Ried, Österreich. Mercedes vom Panorama wurde EHU-Weltsieger in Ingolstadt. DHZ Cup-Sieger mit drei Hündinnen. Es wurden 1992 insgesamt 13 Champion Titel erreicht. Grösster Aussteller von Yorkshire Terrier aus der Schweiz. Gewürdigt und ausgezeichnet der besonderen Verdienste, um die Förderung des Sportes und dem unermüdlichen Einsatz, durch den Deutschen Hunde-Liebhaber-, Zucht und Sportverband (DHZ. SV. e.V.), Ingolstadt in der Europäischen Hundesport Union.

1993
Eintrag des Schweizerischen Yorkshire Terrier Club (SYC) ins Handelsregister Aarau, nach erteilter Bewilligung zum Gebrauch der nationalen Bezeichnung „SCHWEIZERISCH“ (Art. 47 i.V. Art. 45 HRV) durch das Eidgenössische Bundesamt für Handelsregister (Justiz und Polizei Departement). EHU-Europasieger und Zuchtgruppenzweiter in A-Graz, EHU Weltsieger / Koppelklasse-Sieger / Zuchtgruppensieger 1993. Mercedes v. Panorama und Phil YT Fangor wurden zum 2. Mal Weltsieger. Iowa-Snap startete zum ersten Mal in der offenen Klasse an der EHU-Weltsiegerschau und erreichte auf Anhieb den Weltsiegertitel. Sonderauszeichnung durch Walter Winkler, Salzburg, Präsident der Österreichischen Hundesport Union (ÖHU) und dessen Dachverbandes Europäische Hundesport Union (EHU), als besonders verdienstvoller Züchter, nachzulesen auch in der Chronik 40 Jahre ÖHU.

1994
An der Weltsiegerschau der EHU, organisiert durch den Rassehundeclub Wiener Neustadt in der Österreichischen Hundesport Union (ÖHU) am 9. April, erreichten die Hündinnen Iowa-Snap D’ELITE D’OR und ihre Mutter Renate vom Panorama den Titel Weltsieger. Iowa Snap wurde zum „The Best of Terrier“ ausgezeichnet. Bei den Zuchtgruppen plazierte sich die Yorkshire Terrier Zucht D’ELITE D’OR auf dem 2. Platz. Es wurden 1994 insgesamt 15 Champion Titel erreicht!

1995
Diverse Siegertitel an der Weltsiegerschau in Nabburg und der Europasiegerschau in Linz mit dem Rüden Red Bull D’ELITE D’OR, seiner Schwester Relation und der erfolgreichen Iowa Snap. Im Mai 95 Gründung des Schweizerischen Rasseclub für Pudel / SCP wo R. Wirth das Amt des Präsidenten anvertraut wird. Im Juli Mitgründer als Beisitzer des A.C. weisser Schäferclub Schweiz. Beide Clubs gelten als selbständige Sektionen des Schweizerischen Yorkshire Terrier Club (SYC), bis zur gemeinsamen Gründung eines neuen kynologischen Landesverbandes im Rahmen der EHU.

1996
Die Zielsetzung, den Schweizerischen Yorkshire Terrier Club (SYC) auf das Internet zu bringen gelingt, deshalb weniger Teilnahmen an Hundeausstellungen, dennoch einige schöne Ausstellungserfolge im Rahmen der Europaeischen Hundesport Union (EHU).
Dauernd auf der Suche nach neuen Blutlinien und Zuchtrüden schreibt Rolf Wirth in seiner Freizeit ca. 80 Web Seiten bis Ende 1996, ohne Verrechung und ehrenamtlich für den Schweizerischen Yorkshire Terrier Club (SYC). Aber auch unsere Zucht „D’ELITE D’OR“ und „PANORAMA“ ist nun auf dem Internet und findet international Anklang, was auch die vielen Gästebuch Einträge belegen. Der Schweizerische Yorkshire Terrier Club war der erste Yorkshire Terrier Club weltweit auf dem Internet und übermittelt allen Rassehundefreunden seine Ideologie zur Rassehundezucht im tierschützerischen wie auch juristischen Sinne.

Mögen einige Vereinsbonzen in Hundevereinen ihren Mitgliedern Vorschriften auf eigene Vorteile bedacht diktieren, teilweise sogar bevormunden, gelten im Internet keine Zensuren und Vereinsvorschriften, was sich durch eine selbstverständliche gegenseitige Anerkennung bzw. Achtung unter den Betreibern von Yorkshire Terrier Seiten wie auch den Yorkshire Terrier Freunden zeigt und vorteilhaft auswirkt.

Wir begrüssen es, weiterhin eine weltweite, internationale und verbandsunabhängige Zuchtgemeinschaft unter allen Hundefreunden im tierschützerischen Sinne fördern zu können.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön all jenen, die uns per Post Unterlagen zukommen liessen, wo sie uns ihre Yorkies zur Zucht empfahlen bzw. vorstellten, woraus teilweise schon gute Nachzucht hervorkam.

SHARES
205
LIKES
205
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #