#
Englische Hunderassen

Englische Hunderassen

  • Airedale-Terrier
  • Beagle
  • Bearded Collie
  • Bedlington-Terrier
  • Bichon/Yorkie
  • Bobtail
  • Border Collie
  • Border Terrier
  • Bull-Boxer
  • Bulldog
  • Bullmastiff
  • Bullterrier
  • Cairn Terrier
  • Cavalier King Charles Spaniel
  • Clumber-Spaniel
  • Curly-Coated Retriever
  • Dandie Dinmont Terrier
  • Deerhound
  • Englischer Cocker Spaniel
  • English Foxhound
  • English Setter
  • English Springer Spaniel
  • English Toy Terrier
  • Field Spaniel
  • Flat Coated Retriever
  • Foxterrier Drahthaar
  • Foxterrier Glatthaar
  • Golden Retriever
  • Gordon Setter
  • Greyhound
  • Harrier
  • Jack-Russell-Terrier
  • King Charles Spaniel
  • Kurzhaarcollie
  • Labrador Retriever
  • Lakeland Terrier
  • Lancashire-Heeler
  • Langhaarcollie
  • Lucas-Terrier
  • Lurcher
  • Manchester-Terrier
  • Mastiff
  • Miniatur Bullterrier
  • Norfolk-Terrier
  • Norwich Terrier
  • Otterhund
  • Parson-Russell-Terrier
  • Patterdale-Terrier
  • Plummer-Terrier
  • Pointer
  • Scottish Terrier
  • Sealyham-Terrier
  • Sheltie
  • Skye Terrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Sussex-Spaniel
  • Welsh Corgi Cardigan
  • Welsh Corgi Pembroke
  • Welsh Springer Spaniel
  • Welsh Terrier
  • West Highland White Terrier
  • Whippet
  • Yorkshire Terrier

Englische Hunderassen

Denkt man an englische Hunderassen, sehen viele das Bild von einem Rudel Beagle in mitten einer großen Jagdgesellschaft vor Augen. Und tatsächlich sind vieler der aus Großbritannien stammenden Arten als Jagdhunde gezüchtet wurden. Da wäre außerdem der Basset Hound, der English Pointer sowie der English Springer Spaniel – ein hervorragender Stöberhund, der das Wild „hochsprengen“ soll. Gemeint ist das Aufscheuchen zum Beispiel von Fasanen, damit der Jäger freie Schussbahn hat. Doch daneben gibt es noch viele weitere kleine, mittelgroße und große Hunderassen aus Großbritannien.

Auf unserer Webseite zeigen wir Ihnen alle britischen Hunde mit Bildern, sortiert von A bis Z. So haben Sie einen guten Überblick über die einzelnen Besonderheiten, wie die Welpen und Junghunde aussehen bzw. später als Erwachsene in Aktion. Beliebte englische Hunderassen sind auch der Golden Retriever, der Jack Russel Terrier und der Labrador Retriever. Einige der von der Insel stammenden Rassen sind allerdings sogenannte Listenhunde. Ihre Haltung ist in vielen deutschen Bundesländern sowie in den Schweizer Kantonen mit Auflagen verknüpft oder zum Teil sogar ganz verboten. Derart umstrittene Hundearten sind beispielsweise Mastiff, die Englische Bulldogge und der Bull Terrier. Völlig harmlos und daher gern als Familienhund eingesetzt werden dagegen King Charles Spaniel, Mops, Norfolk Terrier und Scottish Terrier. Dies sind vor allem kleine Hunderassen. Soll es stattdessen ein mittelgroßer Hütehund bzw. Schäferhund werden, sind allen voran die Border Collie, der Shetland Sheepdog sowie der Bobtail äußerst beliebt.

SHARES
205
LIKES
205
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #